Das Geheimnis der 12 verschiedenen Salze: bei falscher Anwendung richten sie nicht viel Schaden an - und bei richtiger Dosierung wirken sie angeblich wahre Wunder. Die biochemische Mineralsalztherapie nach Schüßler ist eine natürliche Heilmethode – nebenwirkungsfrei, einfach anwendbar und auch für die Behandlung von Kindern bestens geeignet: 

 

1. Pluss - Spat: Calcium fluoratum festigt das Bindegewebe, härtet Knochen, Zähne, Nägel und wirkt positiv auf Gefäße, Muskeln und Nerven. Hilft materielle Ängste zu besiegen!

2. Calciumphosphat: dieses Salz unterstützt die Bildung von Eiweiß, beruhigt das Nervensystem und unterstützt die Zellerneuerung von Knochen, Zähnen, Blut und Gewebe.

3. Eisenphosphat: Schwäche und Kraftlosigkeit sind ein typisches Zeichen für Eisenmangel. Vor allem bei Kindern ist der Sauerstoff - Lieferant lebenswichtig für das Wachstum.

4. Kaliumchlorid: Nr. 4 besitzt entgiftende Eigenschaften und regt den Stoffwechsel an. Es kräftigt aber auch die Schleimhäute und unterstützt Magen und Darm bei der Arbeit.

5. Kaliumphosphat: Dieses wichtige Nervenmittel der Biochemie kräftigt die Nerven. Es hilft aber auch bei akuter Müdigkeit und Erschöpfung, wieder auf die Beine zu kommen.

6. Kaliumsulfat: Mangelt es an dem Mineralsalz, ist die Leistung der Leber eingeschränkt. Das führt häufig zu depressiven Verstimmungen, verbunden mit exzessiver Nascherei.

7. Magnesiumphosphat: Magnesium stärkt Knochen und Nerven und ist auch als Cholesteriensenker bekannt. Personen mit Störungen im Magnesiumhaushalt erröten leicht.

8. Kochsalz: Natriumchlorid reguliert des Wasserhaushalt, hilft bei Rheuma und Gelenksbeschwerden. Auch wenn wir sehr viel Salz zu uns nehmen, kann es zu einewm Mangelzustand kommen!

9. Natriumphosphat: Die Säure - Basen - Balancen wird maßgeblich von Natriumphosphat gesteuert. Bei einer Übersäurerung reagieren Menschen sehr schnell gereizt.

10. Natriumsulfat: Wer beim Essen zu stark zugelangt hat, dem hilft Natrium sulfuricum, denn dieses regt die Darmtätigkeit an. Außerdem beseitigt es Stoffwechselschlacken.

11. Kieselsäure: Knochen, Knorpel, Sehnen, Bänder und Bindegewebe werden durch die Einnahme vom 11. Schüßler - Mineralsalz gefestigt. Hilft auch bei Niedergeschlasgenheit!

12. Calciumsulfat: das 12. Salz beeinflußt die Blutgerinnung und regt den Stoffwechsel an. Es reinigt die Schleimhäute, hilft beim Eiweißabbau und unterstützt die Leber bei Entgiftungsprozessen.

Bitte vorher Abklären: Schüßlersalze sind in Deutschland u.U. über E - Karte erhältlich!

www.schuessler-mineralstoffe.at  

Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!